La Scheggina

La Scheggina heißt der Agrotourismus, der erst vor kurzem von Stefania d'Afflitto eröffnet wurde und in dem sie für ihre Gäste drei Bauernhäuser und zwei kleine Wohnungen auf dem großen Gut reserviert hat. Die kleine Ortschaft La Scheggia, eine landwirtschaftliche Siedlung aus dem 15. Jh., liegt auf den Hügeln, die das Tibertal vom Arnotal trennen (8 km von Anghiari und 18 km von Arezzo entfernt). Die Wohnungen und Bauernhäuser, die in den achtziger Jahren von den Markgrafen Francesco und Franca d'Afflitto restauriert wurden, erhalten das Aussehen des bäuerlichen Lebens; der Klassifikation des Denkmalschutzes von Arezzo zufolge ein typisches Beispiel für die ländliche Architektur der großherzoglichen Epoche. Die außerordentliche Schönheit der Gebirgspässe zwischen den Hügeln der La Scheggia und jenen von Montauto, die den Hintergrund für die Gemälde von Piero della Francesca bildeten, wird vom Landschaftsbund bereits seit den fünfziger Jahren geschützt.

die Häuser